cum tempore - Pflegeverantwortung in Unternehmen

     

Download-Center des Projekts cum tempore   

Aktuelles aus dem Projekt:

 

Qualifizierung zum betrieblichen Pflegelotsen /-lotsin

Mitarbeitende, die neben ihrer beruflichen Verantwortung die Betreuung und Pflege von Angehörigen übernehmen, profitieren durch schnelle und unbürokratische Unterstützung. Ein einfaches betriebliches Mittel, diese Hilfe zu leisten, ist die Qualifizierung von Mitarbeitenden als erste Ansprechpersonen. In einem kompakten Kurs (2x4 Stunden) erarbeiten diese „Pflegelotsen/-lotsinnen“ die wichtigsten Informationen, um komplizierte Wege rund um Pflegesituationen abzukürzen und erste Entlastung zu schaffen. Aus dem Programm: Betriebliche Möglichkeiten rund um Pflegezeiten; professionelle Unterstützung in der Region; gesetzliche Rahmenbedingungen; Gesprächsführung.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer oder bei Doerte Westphal.

Weitere Kurse 2016:

07. und 23. Juni 2016

21. September 2016

18. Oktober 2016

 

 

 

Projektbeschreibung:

Familiengerechte Unternehmensstrukturen sind sinnvoll, notwendig und attraktiv.

Mitarbeitende vereinbaren zunehmend berufliche Verantwortung mit familiären Verantwortung für ältere Angehörige, auch das neue Familienpflegezeitgesetz nimmt diese Entwicklung auf. Unternehmen und Dienste suchen daher nach Strategien, die ein kontinuierliches berufliches Engagement in Zeiten der Doppelbelastung möglich machen.

Das Projekt „cum tempore – Pflegeverantwortung in Unternehmen“ entwickelt und vernetzt  betriebliche und überbetriebliche Angebote für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Im besonderen Fokus stehen tragfähige unternehmerische Antworten auf das Lebensereignis „Pflege, Sorge und Betreuung von Angehörigen“.

 „cum tempore“ wird auf drei Handlungsebenen wirksam:

  • Leitungskräfte werden in der Entwicklung und Implementierung von familiengerechten Strukturen unterstützt.
  • Mitarbeitende können auf konkrete Angebote zurückgreifen.
  • Regionale Netzwerke für familiengerechte Leistungen werden ausgeweitet und neu belebt.

„cum tempore“ richtet sich insbesondere an kleine und mittelgroße Unternehmen der Sozialwirtschaft und darüber hinaus.

Weitere Informationen: Flyer

   

          
Beate Härer
       

      

     

Referentin Gesundheit - Alter- Pflege
Pflegelotsen, Familienpflegezeitgesetz
Tel.: 0711 1656 206
E-Mail: haerer.b(at)diakonie-wue.de   

Angebote für Unternehmen und Dienste

Baustein 1: Beratung für Unternehmen: „Familiengerechte Strukturen“

Wie gelingt es, ein Unternehmen familiengerechter auszurichten? Der Beratungsprozess „Familiengerechte Strukturen“ umfasst 3,5 Beratungstage, betriebliche Ressourcen werden herausgearbeitet, Strategien entwickelt und Umsetzungsschritte begleitet. Cum tempore vermittelt qualifizierte Beraterinnen und Berater, bereitet den Beratungsprozess vor und unterstützt die Finanzierung der Beratung in kleinen und mittelgroßen Unternehmen.

Baustein 2: Qualifizierung: „Betriebliche Pflegelotsen“

Mitarbeitende sind häufig nicht auf den „Ernstfall“ der Angehörigenpflege vorbereitet. Doppelbelastungen werden lange unbegleitet in Kauf genommen. Wer kann unaufwändig unterstützen? Betriebliche Pflegelotsen sind Kolleg/-innen, die über Rechte, betriebliche Möglichkeiten, über hilfreiche Angebote und Leistungen in der Nähe informieren. Cum tempore erarbeitet in zwei Workshops die nötigen Kenntnisse. Unternehmen und Dienste werden zur Implementierung der Pflegelotsen beraten.

Terminkalender

04. Februar 2016

Kurs "Betriebliche Pflegelotsen" Teil 1, Flyer

17. Februar 2016

Kurs "Betriebliche Pflegelotsen" Teil 2

 weitere Termine 2016:

07. und 23. Juni 2016

21. September 2016

18. Oktober 2016

Baustein 3: Veranstaltungen zur regionalen Vernetzung

Betriebliche Ressourcen zur Vereinbarkeit sind begrenzt. In regionalen Veranstaltungen führen Unternehmen und Dienste ihren Bedarf, ihr Know-How und ihre Leistungen zusammen. Bestehende Netzwerke werden neu belebt. Wenn Sie betriebliche Lösungen ausbauen möchten oder eigene Dienstleistungen in einer Veranstaltung zur  „Familienbewussten Arbeitswelt“ auch in Ihrem Landkreis platzieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail   .

Baustein 4: Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“

Familiengerechte Strukturen werden durch sichtbare Prädikate gewürdigt; sie verleihen Unternehmen und Diensten zusätzliche Attraktivität. Wir informieren zum Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ von familynet und Landesfamilienrat. cum tempore „Beratung für Unternehmen“ (Baustein 1) ist eine gute Grundlage, um das Prädikat unaufwändig zu erwerben. Der Vergabe des Prädikats geht eine Begutachtung durch ein unabhängiges Gremium voraus.

Gefördert durch:

Das Projekt „cum tempore – Pflegeverantwortung in Unternehmen“ wird im Förderaufruf „Familienbewusste Arbeitswelt“ durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des ESF unterstützt.